Mensch Luther - ein genussvoller Abend

Dies war mal wieder ein sehr unterhaltsamer und genussvoller Abend im Siemens Tennis-Klub. Kultur verbündete sich am 18. November 2017 mit Kulinarik.

Chrissie, Nicole und Uli haben unsere Räumlichkeit in einen glanzvollen Festsaal verwandelt, so dass der von Winfried organisierte Abend in stimmungsvoller Atmosphäre bei Kerzenschein seinen Lauf nehmen konnte.

 

Obwohl der Anlass zu dem Thema Luther natürlich der 500. Jahrestag der Reformation war, ging es nicht um den großen Reformator Luther, sondern um den Menschen Luther und sein eher privates Leben. Stephan Buchheim hat viele interessante Text-passagen zusammengestellt und mit seiner sonoren Stimme wundervoll lebendig vorgetragen. Im perfekten Wechsel mit der passenden Gitarrenmusik von Reinhard Schneider, mit vielen wunderschönen Renaissance-Stücken und natürlich auch "Ein feste Burg", dem Symbollied Martin Luthers,  wurden uns Episoden aus dem Leben von Martin Luther und seiner Ehefrau Katherina von Bora näher gebracht.

Vieles war - auch dem durchaus gebildeten - Zuhörer sicherlich neu. Z.B. die Geschichte vom Blitz oder was hatte Martin Luther eigentlich mitten in der Nacht im Wald zu suchen, bzw. warum Martin Luther, der Jurastudent, Mönch wurde. Oder warum Katherina von Bora mit sechs Jahren ins Kloster kam, und auf welchem merkwürdigen Gefährt der Nonne Katharina von Bora schließlich die Flucht aus dem Kloster gelang.

Natürlich spielte das Essen im Hause Luther mit den berühmten Tischgesprächen eine wichtige Rolle. Unterbrochen wurden die Erzählungen nur von dem dritten Künstler Ulrich Vogt. Das 4-Gänge Menü fügte sich mit den Lieblingsspeisen von Martin Luther von der Vorspeise bis zum Nachtisch hervorragend in die spätmittelalterliche Zeit ein. Das Timing zwischen Lesung, Musik und Essen haben Stephan, Reinhard und Uli mit dem Serviceteam auf wunderbare Weise hinbekommen. Mit der abgestimmten Wein- und Bierbegleitung war es ein runder Abend, an den man sich gerne erinnert und den es in dieser Art auch gerne wieder geben darf.

Text und Fotos: Dr. Winfried Turowski

Martin Luther – kulinarische, musikalische Lesung Samstag, 18. November 2017, 19:00 Uhr

Plakat Lutherlesung 2017-11-18.png

„Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz!“ Dieses Zitat steht nur exemplarisch für viele andere Aussprüche von Martin Luther, dem Reformator. Martin Luther ist keiner, den man in allem allzu wörtlich nehmen soll. Aber einer, bei dem man bemerkenswerte Gedanken und Anregungen findet, die bis heute (s)einen besonderen Blick auf Gott und die Welt präsentieren.

Es ist eine fröhliche Tafelrunde dort in Luthers Haus – und sie ist wie geschaffen dafür, in den berühmten „Tischgesprächen“ Lebensweisheiten auszuplaudern, Tipps für Haus und Hof zu geben und Gedanken über die Liebe und das Leben auszutauschen.

Der Siemens Tennis - Klub veranstaltet zum Anlass des 500. Reformationstages eine kulinarische Lesung mit Musik-, Menü- und Getränkebegleitung am

18. November 2017 um 19:00 Uhr.

P1080844_homepage.JPG


Stephan Buchheim liest aus den Tischgesprächen und aus der (fast echten) Autobiographie von Katharina Luther.

 

P1080858 Kopie.JPG


Reinhard Schneider umrahmt die Texte auf der klassischen Gitarre mit zeitgenössischer Musik und einfühlsamen Interpretationen.

 

Ulrich Vogt präsentiert ein gar köstliches, deftiges 4 Gänge Menü mit

  • Altdeutschem Bier zum Anstoßen
  • Herings-/Matjestartar auf Bauernröstbrot
  • Kürbiscremsuppe mit Bratnockerln
  • Schäufele auf Sauerkraut und grünem Erbspüree
  • Bratapfel gefüllt mit Marzipan & Rosinen, Vanillesauce

Programm und Menü: 39 Euro
Programm und Menü mit Bier- oder Weinbegleitung (3x): 49 Euro

Reservierungen bis zum 13.11.2017 erforderlich bei Uli Vogt oder per Mail an
Winfried Turowski (begrenzte Teilnehmerzahl).

Text und Fotos: Dr. Winfried Turowski, Stephan Buchheim

 

 

Ein gelungenes Wochenende

Die Vorbereitungen

Trotz Sturmtief Xavier trafen sich die fleißigen Helfer Wolfgang und Nicole Kammermeier, Beate Gröger, Christine und Pia Noster am Donnerstagabend im Siemens Tennis Klub, um das Vereinshaus in eine Alpenhütte zu verwandeln. Wieder einmal gelang es dem „Vergnügten Ausschuss“ das Klubhaus stilgerecht zum Motto „Alpenfest“ zu dekorieren. Zur gleichen Zeit wirbelte Uli bereits in der Küche, um alles für die Feier am nächsten Tag vorzubereiten.


Die Zwo und 60 Gäste in Höchstform

Am Freitag fanden sich fast 60 Mitglieder mit ihren Freunden im Verein ein. Viele Teilnehmer(innen) die ihre Dirndl und Lederhosen aus dem Schrank geholt haben, um passend zum „Alpenfest“ gekleidet zu sein. Unser Präsident, Detlef Bienkowski eröffnete das reichlich gedeckte Buffet und konnte uns hierbei die langersehnte gute Nachricht verkünden, dass das Vereinsgelände vom Senat gekauft wurde und wir einen weiteren Pachtvertrag erhalten haben. Das Vereinsgelände bleibt uns somit noch lange erhalten. Wir bedanken uns bei unserem Präsidenten für sein Engagement und seine Hartnäckigkeit.

Während die Gäste das leckere Essen zu sich nahmen, fuhren Nicole, Chrissi und Bea mit dem Schnapstaxi erfolgreich von Tisch zu Tisch.

Ein besonderes Ereignis dieser Saisonabschlussfeier war eine Liveband. Um kurz nach 21 Uhr fingen „Die ZWO – Deine Wohnzimmerband“ an, zu spielen. Die beiden jungen Männer aus Falkensee sorgten von Anfang an für eine super Stimmung. Die Tanzfläche war bis zum letzten Song gefüllt und alle versuchten - mehr oder weniger textsicher - mitzusingen. Die Jungs gingen auf fast jeden Musikwunsch ein. Selbst Helene Fischers „Atemlos“ wurde am Ende kurz angestimmt. Den beiden Musikern gelang es, jede Generation glücklich zu machen. Vielen Dank dafür!

Ein Dankeschön geht aber nicht nur an die Musiker, sondern auch an Ulis Team, den anwesenden Mitglieder(innen) und vor allen Dingen an die Organisatoren(in) des „Vergnügten Ausschusses“, die wieder einmal dafür gesorgt haben, dass wir ein stimmungsvolles, unbeschwertes Fest im Siemens Tennis Klub feiern konnten. Der Klub lebt!

Die Nachbereitungen

Am Samstag trafen sich schon wieder die fleißigen Helfer, um den Verein wieder in ein Tennisklubhaus zurück zu verwandeln. Zur gleichen Zeit hatten die 1. Damen bereits ihr erstes Winterverbandsspiel. Leider mussten sie sich 1:5 geschlagen geben.

Boule-Turnier am 08.10.2017
(wenn der Vater mit dem Sohne)

Nachdem die letzten beiden Boule-Turniere leider ins Wasser gefallen sind, hat es nun im dritten Anlauf geklappt. Nachdem alle unsere Super- Saisonabschlussfeier gut überstanden hatten, fanden sich am Sonntag 12 Turnierspieler(innen) ein, um die silbernen Kugeln zu werfen. Chrissi, Lupo und Knut hatten die Bahn vorher in einen Topzustand gebracht.

Nun wurden die Paare ausgelost und dem Losglück ist es geschuldet, dass die Familie Kammermeier mit Vater Wolfgang + Sohn Nico ein Duo wurden. Die beiden spielten unglaublich effizient. Sie holten zwar weniger Punkte als viele Mannschaften, die zum Schluss hinter ihnen lagen, waren aber nicht zu bezwingen, so dass die Kammermeiers die verdienten Sieger waren. Knapp gefolgt vom weiteren Familienduo Pia und Knut Noster.

Je länger das Turnier lief, um so ausgeglichener wurden die Spiele. Das Damenduo Uschi Höhndorf und Nicole Kammermeier wurde immer stärker, konnte es aber nicht mehr auf das Podest schaffen. Bronze ging an Christine Noster und Hans-Werner (Lupo). Die anderen Teilnehmer Peter Backaus, Hänschen Höhndorf, Chris Schwarze und Volkmar Mederow fanden etwas zu spät zu ihrer wahren Spielstärke, so dass sie erst beim nächsten Turnier wieder die Chance bekommen weiter vorne zu landen.

Allen hat es bei späteren Sonnenschein viel Spaß gemacht, so dass wir beschlossen haben, in diesem Jahr noch ein Winterturnier zu veranstalten. Wir benötigen hierzu nur den richtigen Termin mit trockenem, sonnigen Wetter. Für den Glühwein sorgt dann Uli.

IMG_2892.JPG

Wir werden alle Mitglieder(innen) rechtzeitig informieren. Wir würden uns freuen, wenn wir dann auch mal wieder „Neulinge“ begrüßen könnten.

Mit sportlichen Grüßen

Pia & Knut Noster

ALL PICTURE AND VIDEO RIGHTS RESERVED TO CHRISTINE NOSTER,
PIA NOSTER, NICOLE KAMMERMEIER AND NICO KAMMERMEIER

Die Spiele sind gespielt!

Dieses Jahr richteten wir bereits zum 3. Mal die Internationalen Spandauer Jugendmeisterschaften, die zum ersten Mal Teil der Dunlop Junior Serie waren, bei uns im Verein aus.

123 Teilnehmer hatten sich angemeldet - noch einmal 17 Spieler/innen mehr als im Jahr zuvor.

Es gab folgende Konkurrenzen: U12m, U12w, U14m, U14w, U16m, U18m, U18w, sowie die aus den Verlierern der ersten Runden jeweils ausgespielten Nebenrunden. Dies führte zu insgesamt über 150 Spielansetzungen, die auf die zeitlichen Vorstellungen von Eltern und Turnierteilnehmern abzustimmen waren – eine nicht immer einfache Aufgabe.

Am Samstag, den 26.08.17 ging es dann los. Nachdem jeder Spieler sein Starterpaket erhalten hatte, ging es auf die Tennisplätze. Schon am ersten Tag wurde deutlich, dass unser Turnier in der Leistungswertung von J3 auf J2 gestiegen ist. So konnten wir ab Samstag viele hochklassige Spiele sehen.

Die Kleinen kämpften und spielten mit einer Technik und mit einer Raffinesse, bei der viele unserer zuschauenden Mitglieder nur staunen konnten.Die Verlierer waren aber nicht lange traurig, da sie nach ihren Spielen in unsere große Tombola mit Preisen im Wert von 1.500 Euro  greifen durften.


Hier geht unser großer Dank an all unsere fleißigen Sponsoren, die damit den Jugendlichen über ihre Niederlage hinweggeholfen haben.

Der Wettergott meinte es erstmal wieder gut mit uns. Am Donnerstag regnete es dann aber leider doch. Die Endspiele am Donnerstag und Freitag drohten zu platzen.

Zum Glück hörte es aber nach einer Stunde wieder auf und dank unserer beiden fleißigen Helfer Winfried Turowski und Detlef Goericke waren die Plätze in relativ kurzer Zeit wieder bespielbar. Vielen Dank noch einmal dafür! Gabi Kirchhoff und Pia Noster verlegten und setzten währenddessen die Spiele an und schickten alle so schnell wie möglich wieder auf die Tennisplätze, so dass es nur zu wenigen Spielverschiebungen auf    den nächsten Tag kommen musste.

Auch unser 1. Herrenspieler Niclas Fleischhauer (LK 1, 115. der deutschen Jugendrangliste) hatte am Donnerstag gegen Philip Ollson (TC Grün-Weiß Nikolassee, LK 1, 168. der deutschen Jugendrangliste) das Endspiel in der Altersklasse U18m. Wer das Spiel gesehen hat, weiß, wie hoch das Niveau war. Leider musste das enge und spannende Match beim Spielstand von 5:7, 7:6 aufgrund von Dunkelheit abgebrochen und der entscheidende Matchtiebreak am nächsten Tag weitergespielt werden. Diesen musste Niclas dann knapp mit 9:11 verloren geben.

Alle weiteren Sieger findet ihr unter folgendem Link:

https://tvpro-online.de/turniere/item/5123-3-internationale-spandauer-jugendmeisterschaften-2017-teil-der-dunlop-junior-series

Aber nicht nur das hohe Niveau und die gute Technik freuten die Zuschauer und die Turnierleitung. Die meisten Spiele gingen fair und ohne Streit zu Ende. Selten brauchten Spiele einen Oberschiedsrichter.

So kann gesagt werden, dass die 3. Internationalen Spandauer Jugendmeisterschaften wieder ein voller Erfolg waren.

Vielen Dank auch an alle Mitglieder, die in dieser Woche Rücksicht genommen und ihr eigenes Spiel verlegt oder abgesagt haben.

Hier noch die Liste unserer Sponsoren: 

BMW Mini Niederlassung Berlin
Holiday Inn Berlin City-West
Dunlop
Tennis Point
Meridian Spa
Bowling Arena Spandau
Kulturhaus Spandau
Landhaus Perle
Restaurant Bertolini
Restaurant Hoppegarten
Dr. Siegfried Bocionek
Kosmetikinstitut Christine Noster
Jagdhaus Spandau
Brauhaus Spandau
Cineplex Spandau
Edeka
Kartworld Berlin
Coco Beach


Danke an Gabi Kirchhoff und Pia Noster für den Text, 
sowie Dr. Winfried Turowski und Claudio Gärtner für die tollen Bilder (Urheberrecht). .

Finalspiele!

Die 3. Internationalen Spandauer Jugendmeisterschaften sind im vollen Gange. Bereits am Donnerstag finden die ersten Finalspiele statt.

Wir hoffen natürlich auf unseren 1. Herrenspieler Niclas Fleischhauer, dass er nach dem Halbfinalspiel um 10.30 Uhr dann um 15.00 Uhr im Finale steht. Um 16.30 Uhr findet dann das U18 Juniorinnen Finale statt.

Daneben finden auch diverse andere hochklassige Halb- und Viertelfinalspiele am Donnerstag und am Freitag statt.

Über zahlreiche Zuschauer, würden sich alle Spieler sehr freuen.

Weitere Informationen findet ihr HIER.

Gratulation Francesco Iaccarino

Wir gratulieren unserem Spieler der 1. Herrenmannschaft, Francesco Iaccarino, zum Sieg

bei der 16. B&K Altmark Open in Stendal

Bereits vor drei Jahren stand Francesco in Stendal im Finale. Damals musste er sich noch geschlagen geben. In diesem Jahr konnte er sich im Halbfinale gegen seinen Mannschaftskameraden Niklas Fleischhauer mit 6:1 7:5 durchsetzen. Im Finale traf er auf Marek Pesicka vom TV Jahn Wolfsburg. Im hart umkämpften ersten Satz konnte Francesco den Tie-Break für sich entscheiden. Den zweiten Satz dominierte er recht klar. Francesco gewann 7:6 6:2 und ging als glücklicher Gewinner vom Platz.

ALL PICTURE RIGHTS RESERVED TO PIA NOSTER

Der im Halbfinale bezwungene Niklas Fleischhauer konnte das Spiel um den 3. Platz für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch Niklas. Auch unsere Jaimy Lokoschuss spielte ein tolles Turnier und konnte den 4. Platz bei den Damen belegen.

Euch allen vielen Dank für die gezeigten Leistungen. Wieder einmal haben Spielerinnen und Spieler unseren „kleinen“ Siemens Tennis Klub Blau Gold mehr als würdig in der Ferne vertreten.
Unser Dank geht natürlich auch an unseren Trainer Cheang, der unsere jungen Leute zu Höchstleistungen trainiert. Macht weiter so. Ihr seid auf einem guten Weg.

Pia Noster                                                                 Knut Noster  

 

Aufstieg – die Verbandsoberliga wartet

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

bevor wir einen Rückblick über die Verbandsspiele aller Mannschaften geben, freuen wir
uns, vorab der erfolgreichsten Mannschaft dieser Saison zum Aufstieg in die Verbandsoberliga gratulieren zu können.

Unsere Damen 60 haben sich in einer Gruppe mit 7 Mannschaften durchgesetzt und wurden mit 5 Siegen und einem Unentschieden souveräner Gruppenerster.

Die Damen haben sich als wahre Mannschaft präsentiert. Einige Mannschaften hatten ja teilweise große Aufstellungsprobleme, da häufig andere private Termine wahrgenommen werden mussten. Nicht so unsere Damen 60, die ihre Spieltermine fest gebucht hatten und in 6 Spielen immer mit ihren besten 5 Spielrinnen antreten konnten. Der Erfolg gibt ihnen Recht und sollte anderen Mannschaften zum Vorbild dienen. 

Wir gratulieren:

Dr. Ilona Schulze                    8 Punkte
Iris Roggenkamp                   4 Punkte
Heidi Wiehn                           7 Punkte
Regina Goericke                    6 Punkte
Barbara Nuszkiewicz             8 Punkte

All picture rights reserved to Heidi Wiehn.

All picture rights reserved to Heidi Wiehn.

Mit sportlichen Grüßen

Julia Steiner                  Knut Noster 

 

3. Internationale Spandauer Jugendmeisterschaften 2017

spandauer platz.JPG

Vom 26.08. - 01.09.2017 finden bereits zum dritten Mal die Internationalen Spandauer Jugendmeisterschaften in der letzten Sommerferienwoche auf der Anlage des Siemens Tennis-Klub Blau-Gold 1913 im Schuckertdamm 345 statt.
Dieses Turnier ist als Ranglistenturnier inkl. LK-Wertung mit internationaler Beteiligung ausgeschrieben. Die Titel werden in vier Altersklassen zwischen U12, U14, U16 und U18 jeweils m/w ausgespielt. Das Turnier wurde in diesem Jahr in die Kategorie J-2 aufgewertet. Außerdem wird dieses Turnier nun auch als Teil der Dunlop Junior Series geführt.

Meldungen bis 23.08.2017 auf https://www.tvpro-online.de/turniere/item/5123

 

Dieses Spandauer Tennisturnier hat sich binnen kürzester Zeit in Berlin etabliert und wird wegen seiner liebevollen Atmosphäre geschätzt. Im letzten Jahr hatte das Turnier bereits mehr als 100 Teilnehmer mit sehr vielen Ranglistenspielern. Unseren Zuschauern sind wirklich hochklassige und spannende Spiele auf unserer Anlage garantiert.
Besonders beliebt bei den Spielern ist auch die kostenlose Tombola mit wertvollen Preisen von unseren Sponsoren für die Teilnehmer, bei der jeder Verlierer - sozusagen als Trost für die Niederlage - ein Los ziehen darf. Die Turniersieger dürfen zuletzt ziehen. Somit wird jeder Jugendliche einen Preis gewinnen.

 

Wir bitten unsere Mitglieder um Verständnis, dass während dieser Zeit die Plätze nur durch die Turnierleitung vergeben werden. Spielwünsche können vorab bei Pia Noster 0176 81137123 oder Winfried Turowski 0172 8250027 angemeldet werden.

Text und Foto: Dr. Winfried Turowski

Klubturnier 2017 - Die Endspiele und die Beachparty

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

die Siegerinnen und Sieger stehen fest.

Nach 14 Tagen Klubturnier mit spannenden und teilweise hochklassigen Spielen, war es am vergangenen Samstag soweit. Diverse Endspiele konnten bei vorerst trockenem Wetter gespielt werden. Bevor wir etwas ausführlicher auf die Spiele unserer Besten zurückkommen, seien vorab die Endspielpaarungen der weiteren Konkurrenzen genannt. Die Siegerinnen und Sieger sind fett geduckt:

Herren 40+                                       Vadym KuznetsovPeter Kirchhoff

Herren 60+                                       Jörg VenusVitaly Mogilnytskyy

Damen Doppel                                D. Bakonyi / J. LokoschusP. Noster / J. Steiner 

Mixed                                                D. Bakonyi / M. MohamedB. Groeger / J. Venus 

Herren Doppel                                 J. Venus / V. MogilnytskyyK. LokoschusA. Ruhee


In den Konkurrenzen Mixed und Herren Einzel wurde eine B-Runde gespielt. Im Mixed konnte sich das Ehepaar Biskup gegen Constanze Bürger / Hans Horn durchsetzen. Das Endspiel der

Herren muss noch gespielt werden.  

Das Damenendspiel fand am Samstag um 14.00 Uhr statt. Jamie Lokoschus war sehr nervös und konnte ihre Gegnerin nur zwischenzeitlich in Gefahr bringen. Wir gratulieren unserer neuen Klubmeisterin Sheila Schlaak zu einem verdienten Sieg.

Bei den Herren hatten sich in diesem Jahr fast alle Spieler der 1. bis 3. Mannschaft zum Turnier angemeldet. Für einige „Ungesetzte“ war es sicherlich eine tolle Erfahrung, einmal gegen die Besten zu spielen. Für die Halbfinalspiele hatten sich dann aber doch die Top Four – Gesetzten qualifiziert.

Eldin Balic hatte nach einer Lungenentzündung zur alten Stärke zurückgefunden und konnte sich gegen Francesco Iaccarino durchsetzen. Im zweiten Halbfinale musste sich Omar Makhlouf dem Topgesetzen Niklas Fleischhauer geschlagen geben. Pünktlich um 16.00 Uhr konnte das Endspiel beginnen. Es war erfreulich zu sehen, dass sich knapp 80 interessierte Zuschauer(innen) eingefun- den hatten, um ein Spiel zu sehen, welches es auf diesem Niveau wohl in unserem Verein noch nicht gegeben hat. Eldin konnte lange gut mithalten, so dass es Ballwechsel zu bestaunen gab, die wir sonst nur im Fernsehen sehen. Sein Gegner ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen.

Wir gratulieren unserem neuen Klubmeister Niklas Fleischhauer

Das letzte Endspiel bei den männlichen U14 zwischen Winston Lokoschus und Leon Kryska hatte um 18.00 Uhr gerade begonnen, als sich wieder einmal die Schleusen öffneten und ein unerbittlicher Regenguss die Plätze unter Wasser setzte. Im Nachholspiel am Sonntag konnte sich Winston durchsetzen. Das Spiel zeigte, welche sensationellen Fortschritte unsere Jugendlichen machen.

Um 19.00 Uhr konnte die Siegerehrung vorgenommen werden. Vor der Übergabe der Siegerpreise erhielten unsere Jugendspieler Oliver Wick und Winston Lokoschus einen kleinen Ehrenpreis für ihren unermüdlichen Einsatz in ihren Jugendmannschaften und der 2. Herrenmannschaft. Macht weiter so.

Bei den Damen und Herren – Konkurrenzen wurden in diesem Jahr zum ersten Mal kleinere Preisgelder ausgespielt. Wir bedanken uns bei Siegfried Bocionek, Werner Steiner, Jörg NosterAchim Wick, Volkmar Mederow, Ernst Bürger und dem Kosmetikinstitut Christine Noster für die Unterstützung.    

Die Beachparty

Die Initiativgruppe um Nicole, Christine, Pia und Chris hatte alles wunderschön ausgerichtet. Die Beachlounge stand und Wocker hatte eine professionelle Beleuchtung installiert. Aber der Wetter-gott meinte es wieder einmal nicht gut mit uns. Der Regen prasselte unaufhörlich auf die Beach-Anlage. Das konnte die Anwesenden jedoch nicht davon abhalten, die Siegerund die Saison zu feiern. Nach einer Stärkung am leckeren Buffet unseres Meisterkoches Uli Vogt, schmiss Nicole die Diskothek an. Beim aktuellen Sommerhit „Despacitos“ hielt es viele nicht mehr auf den Sitzen. Die Damen 40 belegten (wie immer) schnell die Tanzfläche und spätestens als Werner Steiner allen zeigte, wie man zu tanzen hat, stürmte auch die jüngere Generation die Tanzfläche. Am Tresen wurde nun ein Cocktail nach dem anderen zubereitet. Dem Regen wurde getrotzt und die Stimmung war hervorragend. Dank unserer Mitglieder(innen) und dem Team von Uli hatten wir wieder einmal eine super Feier. Wir freuen uns bereits auf die Nächste.

Mit sportlichen Grüßen
 

Julia Steiner                Pia Noster         Knut Noster 

 

Urheberrecht an den Bildern: Chris Schwarze, Nicole Kammermeier, Dr. Winfried Turowski